UniFR Logo
    >Modules > Numismatik > Einführung > Münze und Geld – Definitionen

    Regling: Die Idee vom antiken Geld im 20. Jh.

    K. Regling, Münzkunde. In: Gercke / Norden, Einleitung in die Altertumswissenschaft. 4. Auflage 1932, 2,1ff.

    Die Münze ist Geld in der Form eines handlichen Metallstücks, das als Umlaufs- und Zahlungsmittel dient und für dessen Feingehalt der Staat durch Bild und Aufschrift bürgt, dessen Gebrauch er aber auch dann vorschreibt, wenn er den inneren Wert nicht aufrecht erhalten kann, und der er neben seiner ökonomischen Funktion auch die eines Nachrichtenträgers, also Mediencharakter beigesellen kann.

Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse