UniFR Logo
    >Modules > Spätantike > Chronologisches Gerüst > Die Völkerwanderung

    Ammianus Marcellinus, 31, 2, 1

    "Same allen Unglücks und Ursprung verschiedener Katastrophen, die der rasende Kriegsgott heraufbeschwor, indem er die ganze Welt in einem beispiellosen Flammenmeer vergehen liess, lagen aber unseres Wissens in folgendem: Das Hunnenvolk, in alten Berichten nur wenig genannt, wohnt jenseits der Mäotischen Sümpfe zum Eismeer zu und ist über alle Massen wild."

    Amm. 31, 2, 1, zitiert nach der Übersetzung von Otto Veh, Amsterdam 1997.
Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse