UniFR Logo
    Modules > Römische Armee der Kaiserzeit > Schaffung und Struktur des stehendes Heeres der Kaiserzeit > Die finanzielle Seite : Militärkasse, Dienstdauer und Besoldung

    Der Tatenbericht des Augustus und das Monumentum Ancyranum

    Augustus hat am Ende seines Lebens einen Bericht über seine Taten (res gestae) verfasst, der nach seinem Tod auf zwei Bronzepfeilern vor seinem Grabmal in Rom (mausoleum Augusti) eingraviert wurde. Zugleich wurde der Text in alle Provinzen verschickt und an prominenter Stelle veröffentlicht. Erhalten sind verschiedene Fragmente, vor allem aus Kleinasien (h. Türkei), darunter der weitgehend vollständige Text auf lateinisch und in griechischer Übersetzung aus Ankara, wo die Steintafeln die Vorhalle des Augustus- und Romatempels schmückten (vgl. –>1. Link). Augustus gibt in diesem politischen Testament seine Sicht der Ereignisse, die ihn an die Spitze des Staates geführt hatten, und verzeichnet jene Taten, von denen er wünschte, dass sie der Nachwelt in Erinnerung blieben. In diesem Rahmen kommt den Zahlungen an die Veteranen ein wichtiger Stellenwert zu.
    [Augustus : Res Gestae / Tatenbericht (Monumentum Ancyranum) lateinisch, griechisch und deutsch hg. von M. Giebel, Stuttgart, Philipp Reclam jun., 1991 (1975)]
Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse