UniFR Logo
    Modules > Numismatik > Einführung > Die Münze als historische Quelle

    Die Haarmode der römischen Kaiserinnen

    Description

    Contenu

    Anhand der Skulpturen, die Mitglieder aus der kaiserlichen Familie zeigen, aber auch anhand von Münzporträts lässt sich ein Einblick in die Frisiermode der Führungsschicht (d.h. der Mitglieder des Senatorenstandes) im Rom der Kaiserzeit gewinnen. Hier drei Beispiele von Kaisergattinen:

    RIC IV 396 (Hadrian) vor 137 n.Chr.
    Sammlung Kopp Nr. 193
    AR, 3.286g, 16-17 mm, Axis: 180°
    SABINA / AUGUSTA, drapierte Büste der Sabina nach rechts, eine Tiara tragend. Perlkranz.
    Es handelt sich um die Darstellung der noch lebenden Gattin Sabina des Kaisers Hadrian.
    RIC IV 349a (Antoninus Pius) 141 n.Chr.
    Sammlung Kopp Nr. 197
    AU, 7.185g, 18-19.5mm, Axis: 180°
    DIVA FAV / STINA, Frau nach rechts, drapiert, hochfrisierte Haare mit vier Perlenketten befestigt, Perlkranz.
    Es handelt sich hier um die Darstellung der verstorbenen Gattin des Kaisers Antoninus Pius.
    RIC IV 503a (Antoninus Pius)
    Sammlung Kopp Nr. 203
    AU, 7.123g, 18mm, Axis: 180°
    FAUSTINA AUG / PII AUG FIL, Frau nach rechts, gewelltes Haar nach hinten mit einem Perlenband friesiert, Perlkranz.
    Es handelt sich hierbei um die Tochter des Antoninus Pius mit der oben im Porträt gezeigten Mutter.
Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse