UniFR Logo
    Modules > Römische Armee der Kaiserzeit > Schaffung und Struktur des stehendes Heeres der Kaiserzeit > Übersicht über das römische Heer der Kaiserzeit

    Vexillationen in Augst

    Description

    Contenu


    © Römermuseum Augst (Photo G. Walser, Bern)

    CIL XIII 11542 = HM 337 = Walser, RIS 232. Fragment einer grossen Bauinsnchrift aus Jurakalk, die 1912 in Augst (Kastelen) gefundnen wurde. Es steht nur noch :
    [vexillationes legio]num I Adiu|[tricis et VII] Gem(inae) Feli(cis) |[------

    Übersetzung : "Die Detachemente der Legionen I Adiutrix (der ersten, der "Hilfreichen") und VII Gemina Felix (der siebten Zwillingslegion, der "Glücklichen")."

    Erläuterungen : Die beiden Legionen waren in der flavischen Zeit in Germanien anwesend (genauer : in der späteren Provinz Germania Superior), die legio I Adiutrix im Lager in Mainz, die legio VII Gemina Felix wurde im Bürgerkrieg (68–70) von Galba aufgestellt ; sie nahm offenbar am Feldzug des Cn. Pinarius Cornelius Clemens zur Eroberung des Schwarzwaldes teil, worauf die Legion in Spanien (León, Ortsname abgeleitet von legio) Quartier bezog. Die Vexillationen errichteten in Augst ein grösseres, noch nicht identifiziertes Gebäude.

Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse