UniFR Logo
    Modules > Römische Armee der Kaiserzeit > Probleme, Fragestellungen und Quellenspektrum zur römischen Armee > Numismatische Quellen

    Aufbruch (profectio) in den Krieg

    Description

    Contenu

    Lucius Verus (161–169 n.Chr.)

    Legende : Aureus des Kaisers Lucius Verus, Münzstätte Rom, 161/162 n.Chr.
    Vs : blosse drapierte Büste des Lucius Verus n. rechts. Legende : IMP CAES L VERVS AVG . Perlkranz.
    Rs : Kaiser Lucius Verus in militärischem Kleid, zu Pferd n.rechts reitend, eine Lanze in der r. Hand. Legende : PROFECTIO AVG TR P II, im Abschnitt : COS II. Perlkranz.
    RIC II, S. 252 Nr. 478

    Erläuterungen : Die Datierung der Goldmünze ergibt sich aus den Titulaturen des Kaisers Lucius Verus (Imperator Caesar Lucius Verus Augustus), der zusammen mit Mark Aurel regierte. Co(n)s(ul) II (zweimal Konsul)bezieht sich entweder auf das zweite Konsulat 1.–13. Jan. 161 oder auf die Zeit danach bis zum dritten Konsulat 167 ; die zweite tribunizische Gewalt führte er vom 10. Dez. 161 bis zum 9. Dez. 162. Auf der Rückseite ist der Kaiser im Militärkleid zu Pferd zu sehen, was den kriegerischen Zusammenhang kennzeichnet ; überdies steht die Legende profectio Aug(usti) "Aufbruch des Kaisers in den Krieg". Es handelt sich um den Aufbruch in den Krieg gegen die Parther, in welchem Lucius Verus den Oberbefehl führte.


    John P. C. Kent – Bernhard Overbeck – Armin U. Stylow : Die römischen Münze, Munich 1973, Tafel 82 Nr. 336 (Photo : Max und Albert Hirmer)
Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse