UniFR Logo
    Modules > Heidnischer und christlicher Senatsadel in spätrömischer Zeit > Der heidnisch-traditionelle Senatsadel

    Vettius Agorius Praetextatus

    Mit Praetextatus (320-384) betrachten wir einen der bedeutendsten Senatoren seiner Zeit. Selbst in der kaiserlichen Administration genoss er hohes Ansehen, so dass der Hof nach seinem Ableben Abschriften sämtlicher im Senat und vor dem Volk gehaltenen Reden forderte. Als besondere Ehre wurde ihm eine Memorialstatue auf dem Forum Romanum, einem noch immer wichtigen Ort öffentlicher Repräsentation in der Spätantike, aufgestellt, was nur wenigen Senatoren vergönnt war. Zusammen mit Symmachus und Nicomachus Flavianus gehörte Praetextatus zur altgläubigen Opposition im stadtrömischen Senat.

    Zur Zeit des Praetextatus war es trotz der christlichen Kaiser nicht unbedingt ein Nachteil, der alten Religion anzugehören, denn gerade in Gebieten, wo es zu grösseren Kontroversen unter den Christen kam, weil man sich in Fragen der christlichen Lehre nicht einig war, wurden bei der Ämtervergabe möglichst neutrale Kandidaten bevorzugt. Praetextatus erschien so als Vorzugskandidat für die Stadtpräfektur Roms, als es einen heftigen Streit um den Bischofssitz zwischen Damasus und Ursinus zu schlichten galt. Wie Ammian berichtete, verwies er darauf Ursinus aus der Stadt und "brachte die Unruhe zum Schweigen (…). Damit wuchs der Ruhm des hervorragenden Staatsmannes".

    Es stellt sich nun die Frage, welche Merkmale Praetextatus als äusserst erfolgreichen Senatsadligen auszeichneten. Aufschlussreich sind einerseits die Inschriften seines Grabaltars (siehe Bild), welche ausführlich über seine Ämterkarriere, seine religiösen Funktionen, seine Tugenden und auch sein Privatleben Auskunft geben. Ausserdem ist er verschiedentlich bei Ammian erwähnt, und zwar ausschliesslich positiv. Das grösste Tugendlob wird ihm posthum von Symmachus ausgestellt, als dieser sich in einem Schreiben an den Kaiser für eine Ehrenstatue für Praetextatus einsetzte.


Antiquit@s est un projet du Campus Virtuel Suisse - Contact : sandrine.codourey(at)unifr.ch & Centre NTE - Université de Fribourg - Suisse